Mi., 06. März, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesebühne

Eintritt frei

Das erfundene Glück. Drei Autoren, drei Geschichten.

Sonja Rudorf, Ralf Schwob und Pete Smith. Musikalische Begleitung: Lothar Theissmann (Konzergitarre).

„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein“, heißt es bei Adorno. Diesem berühmten Zitat folgend, erzählen Sonja Rudorf, Ralf Schwob und Pete Smith Geschichten, wie sie wahrer nicht sein könnten. Geschichten von Menschen, die ihr Leben versäumen, ihre Existenz verschleiern oder sich ihr Dasein erträumen. Geschichten von empfindlichen Seelen, findigen Geistern und dem erfundenen Glück. Erzählt vor dem Hintergrund einer trügerischen Gegenwart, die reich an Heilsversprechen wie arm an Überraschungen ist. Den musikalischen Kontrapunkt setzt der Gitarrist Lothar Theissmann.  Moderation: Kurt Drawert.

Veranstalter Zentrum für junge Literatur - Textwerkstatt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren