Mi., 01. April, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesebühne

Eintritt frei

2 zweite Lyrikbände: judith Hennemann und Martina Weber (beide Frankfurt am Main)

Moderation: Kurt Drawert

Mit „all die goldenen hunde“, erschienen 2019 im Frankfurter axel dielmann- verlag, schreibt Judith Hennemann ihre besondere Dichtungsform an der Schnittstelle von Mensch, Technik und Natur fort. Ihr Sujet ist die Auflösung der Grenzen zwischen Mensch und Maschine in einer zunehmend von Digitalisierung durchzogenen Welt, und ihre Sprache die des verletzbaren, gefährdeten Subjekts.

Mit „Häuser, komplett aus Licht“, Poetenladen-Verlag, Leipzig 2019, legt auch Martina Weber ihren zweiten Lyrikband vor. Die Gedichte im titelgebenden Zyklus beschreiben die Erfahrung einer traumatisierten, postapokalyptischen Landschaft vor dem Hintergrund eines Stipendiums in St. Mihiel, südlich von Verdun.

Veranstalter Zentrum für junge Literatur - Textwerkstatt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren