Mi., 25. Mai, bis 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Vortrag

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Vortrag: Frank Wedekinds Frühlings Erwachen – intermedial gelesen

Prof. Dr. Dagmar von Hoff (Mainz)

Wedekind Camilla Eibenschuetz als Wendla in Fruehlings Erwachen

Mit seiner »Kindertragödie« Frühlings Erwachen hat Frank Wedekind ein Theaterstück geschaffen, das auf internationalen Bühnen und als Dramentext fest im Bildungskanon verankert ist. Sein 1891 publiziertes Drama forderte den ästhetischen Geschmack und die gesellschaftliche Ordnung seiner Zeit heraus. Es wurde erst 1906 in den Berliner Kammerspielen von Max Reinhardt uraufgeführt. Witzig und sprühend im Stil, grotesk und surreal in der Szenengestaltung, präsentiert Wedekind eine theatrale Körperlichkeit, die den Menschen in seiner fragilen, sexuellen und gewalttätigen Bestimmtheit visuell sichtbar macht: die sexuelle Konstruktion der Geschlechter und die Modellierung der Jugend durch Schule, Familie und bürgerliche Moral.

Kontakt zum Veranstalter: http://www.frankwedekind-gesellschaft.de/

 

Veranstalter Frank Wedekind-Gesellschaft e. V.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren