auf 60 Personen limitiert

Di., 12. März, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Gespräch, Vortrag

Eintritt 10 €, incl. dreier Weine

Mit Wein Staat machen

Knut Bergmann

Eine andere Kulturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland mit Weinverkostung

Die Geschichte der Staatsbankette ist so alt wie die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Knut Bergmann ist nicht nur der Frage nachgegangen, was bei Staatsempfängen kredenzt wurde, er untersucht vielmehr, in welchem Verhältnis Wein und Staat, Protokoll und Politik zueinanderstehen. Bei seiner genauso klugen wie amüsanten Rückschau wirft er einen Blick in die Gläser, auf die Teller und hinter die Kulissen des Staatstheaters und fördert dabei so manche Anekdote zutage. Wir dürfen uns auf einen unterhaltsamen und genussreichen Abend freuen, denn während der Veranstaltung werden drei Weine serviert, die mithalfen, Staat zu machen!

Knut Bergmannstudierte Politische Wissenschaften, Psychologie und Öffentliches Recht an der Universität Bonn, wo er 2002 mit einer Gesamtdarstellung des Bundestagswahlkampfes 1998 promoviert wurde. Anschließend war er u. a. Grundsatzreferent im Bundespräsidialamt und Redenschreiber des Bundestagspräsidenten, seit 2012 arbeitet er für ein Wirtschaftsforschungsinstitut in Köln und Berlin. Daneben lehrt er im Master-Studiengang Public History an der Freien Universität Berlin.

Moderation: Martin Maria Schwarz, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur

Eintritt an diesem Abend: €10.- incl. dreier Weine, die eine staatstragende Rolle spielten und vom Darmstädter Weinhändler Bernds Weinquelle serviert werden!

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren