Mi., 05. Juni, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesebühne

Eintritt frei

Lyrik + Lyrik. Julia Mantel stellt ihren Gedichtband „Der Bäcker gibt mir das Brot auch so“vor, und Anja Goeft-Sozza, die sich Lorraine nennt, liest aus ihren lyrischen „zweifelheften“ Gedichte

Julia Mantel war Teilnehmerin der Darmstädter Textwerkstatt 2005 und hat mit dem ironisch leuchtenden Titel „Der Bäcker gibt mir das Brot auch so“ in der edition faust, Frankfurt am Main 2018, ihren dritten Gedichtband herausgebracht, der in lakonischen Momentaufnahmen das Banale des Alltags an die großen Themen des Menschseins bindet: was ist Glück, was ist Zeit, was ist Liebe, der Tod, die Vergänglichkeit. Dabei treibt die Sprache ein Spiel mit sich selbst und zeigt uns ein lyrisches Subjekt voller Heiterkeit und Ironie, hinter der sich eine tiefe Sehnsucht nach dem Harmonischen verbirgt. Die in Frankreich lebende Lorraine, die unter dem Berliner Label „zuckerstudio waldbrunn“ publiziert, schreibt eine Lyrik der semantischen Überblendungen und assoziativen Verknüpfung, die neue Sprach-, Bild- und Denkräume eröffnet und das Reale der Realität zum Verschwinden damit bringt: „Dein/ Morgenmond, November, schaukelt/ und taucht ab, bevor er noch den/ Horizont  berühren, mir von jenseits/ Astwerk so beleuchten kann.“ Moderation: Kurt Drawert.

Veranstalter Zentrum für junge Literatur - Textwerkstatt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren