Fr., 28. Mai, 20:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung, Musik

Eintritt 18 €, ermäßigt 15 €, Schüler und Studenten 10 €

„Lieben oder Sterben“ – Präludien und Nachtstücke einer Beziehung

Eine Collage von Vera Botterbusch mit Musik von FrédéricChopin und Briefen von George Sand

Frédéric Chopin (1810-1849) begeisterte die Pariser Salons mit einer Klaviermusik, in der Empfindung, Eleganz und Esprit verschmelzen. 1837 haben sich George Sand (1804-1876) und Frédéric Chopin kennengelernt, 1838 sind sie zusammen nach Mallorca aufgebrochen. 1847 haben sie sich wieder getrennt.

Menschlich, literarisch und musikalisch gipfelt ihre Begegnung in den Préludes, die Chopin auf Mallorca (Kartause von Valldemosa) und den Nocturnes und Valses, die er später in Nohant (Berry), dem Familienwohnsitz von George Sand, komponierte sowie in den Briefen der Schriftstellerin und ihrer Histoire de ma Vie .

In Erinnerung bleiben zwei Lebenswege, die erst nebeneinander herlaufen, dann zusammenfließen, und schließlich auf schmerzhafte Weise wieder auseinandergehen.

 

Konjetzky Laura Pressefoto print q Regine Heiland

 (c) Regine Heiland

Vera Botterbusch: Modereation und Lesung, Laura Konjetzky: Klavier

Karteninfo: 06155 7952606

Veranstalter Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren