Do., 06. Februar, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung

Eintritt 5 Euro, für Mitglieder des Kunst Archiv Darmstadt e.V. und der Luise Büchner-Gesellschaft frei

Lesung: "Hermione - Die Flucht ins Leben. Eine poetische Biografie"

Bernd Fischer

Der Berliner Autor Bernd Erhard Fischer, der seit Jahren über das Leben und Werk Hermione von Preuschens forscht, legte im Herbst 2019 eine umfangreiche „poetische Biografie“ der Malerin, Dichterin, Weltreisenden und Frauenrechtlerin vor.
 
Hermione von Preuschen, die 1854 in Darmstadt geboren wurde, war befreundet mit den Literaturgrößen ihrer Zeit, mit Theodor Storm, Herrmann Sudermann, dem Nobelpreisträger, Paul Heyse, mit Thomas Mann und Rainer Maria Rilke. Mit ihren von großer Leidenschaft geprägten Gedichten und Novellen sowie mit ihrer exaltierten Lebensweise, stieß sie vielen Zeitgenossen vor den Kopf. Als Malerin von gut komponierten Blumenstücken und historischen Stillleben, ein Genre, als deren Erfinderin sie gilt, feierte sie große Erfolge und fand viele Käufer.Aber mit ihren großen, surrealen Historienbildern wie „Mors Imperator“ und „Elaine“ löste sie auch Skandale aus, was ihre Berühmtheit nur steigerte.

Die Kehrseite des Ruhmes war die Einsamkeit. Auf der Suche nach dem großen Rausch des Lebens bereiste die Baronin ruhelos die Welt und stellte ihre Bilder in Berlin und Paris, in London und Chicago aus. Ihre Erinnerungen hielt sie in ihrem „Roman meines Lebens“ fest, den ihre Töchter nach ihrem Tod, 1926, herausgegeben haben. Hermione von Preuschen starb 1918 in Berlin.
 
Bernd Erhard Fischer, geboren 1948, lebt und arbeitet als Schriftsteller und Verleger in Berlin. Gemeinsam mit Angelika Fischer leitet er die Edition A∙B∙Fischer und ist Autor zahlreicher Titel ihrer Publikationsreihen Menschen und Orte und Wegmarken

Veranstalter Kunst Archiv Darmstadt e.V.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren