Mi., 04. Dezember, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Gespräch, Lesung

Eintritt frei

Lesebühne

Sonderveranstaltung: Die Herausgeber Michael Braun und Hans Thill stellen ihre Lyrik-Anthologie:„Aus Mangel an Beweisen“ vor.

In seiner epochalen Gedichtsammlung „Transit“ hatte Walter Höllerer 1956 die ideale Form einer zeitgenössischen Lyrik-Anthologie geschaffen.

Er entwickelte sie als ein „Mosaik vieler Felder, in dem jeder Teil zu dem anderen in bewegliche, erfinderische Nachbarschaft treten kann“.

Auf dieses Verfahren der korrespondierenden Motive und intertextuellen Referenzen greift auch die von Michael Braun und Hans Thill komponierte Lyrik-Anthologie zurück, die mit Texten von 180 Autorinnen und Autoren einen Kanon der deutschsprachigen Lyrik des 21. Jahrhunderts vorlegt.

Moderation: Kurt Drawert

Veranstalter Zentrum für junge Literatur - Textwerkstatt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren