Di., 20. Oktober, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung

Eintritt € 6 / € 4 (ermäßigt)

Kurt Drawert Dresden. Die zweite Zeit

Von der Rückkehr in die Stadt, die Kurt Drawert 1985 verließ

Die Schönheit und die Wunden der Stadt Dresden, die Risse in der Familie und in der eigenen Biografie, das schwierige Verhältnis zum Vater und den Brüdern sind Themen und Motive dieses dichten, autobiografischen Romans. Mehr als fünfzig Jahre, nachdem er als Kind 1967 mit seiner Familie nach Dresden gezogen ist, und über dreißig Jahre, nachdem er die Stadt 1985 verlassen hat, kehrt Kurt Drawert als Stadtschreiber zurück. In die Stadt, in der seine Mutter lebt und die ihm vertraut und doch ganz unvertraut ist. Er ist auf der Suche nach etwas, von dem nur er weiß, dass es ihm fehlt.

Kurt Drawert, geboren 1956 in Hennigsdorf bei Berlin, lebt als Autor von Lyrik, Prosa, Dramatik und Essays in Darmstadt, wo er auch das Zentrum für junge Literatur leitet. Für seine Prosa wurde Drawert ausgezeichnet u. a. mit dem Preis der Jürgen-Ponto-Stiftung, dem Uwe-Johnson-Preis und dem Ingeborg-Bachmann-Preis, für seine Lyrik u. a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis, dem Nikolaus-Lenau- Preis, dem Rainer-Malkowski-Preis und dem Robert-Gernhardt-Preis.

Ulrich Sonnenschein, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur, wird den Abend moderieren.

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren