Di., 03. Dezember, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Buchvorstellung, Gespräch, Lesung

Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €

Kein Teil der Welt

Stefanie de Velasco

Vom Großwerden bei den Zeugen Jehovas

Ein ostdeutsches Dorf kurz nach der Wende. Die junge Esther wurde aus ihrem bisherigen Leben gerissen, um hier in der alten Heimat ihres Vaters, mit der Gemeinschaft einen neuen Königreichssaal zu bauen. Während die Eltern als Sonderpioniere der Wachtturmgesellschaft von Haus zu Haus ziehen, um im vom Mauerfall geprägten Osten zu missionieren, vermisst Esther ihre Freundin Sulamith schmerzlich.

Mit ihr hat sie seit der Kindheit in der Siedlung am Rhein alles geteilt: die Fresspakete bei den Sommerkongressen, die Predigtdienstschule, erste große Gefühle und Geheimnisse. Doch Sulamith zweifelt zunehmend an dem Glaubenssystem, in dem die beiden Freundinnen aufgewachsen sind, was in den Tagen vor Esthers Umzug zu verhängnisvollen Entwicklungen führt. Während Esther noch herauszufinden versucht, was mit Sulamith geschehen ist, stößt sie auf einen Teil ihrer Familiengeschichte, der stets vor ihr geheim gehalten wurde.

Stefanie de Velasco, geboren 1978 im Rheinland, studierte Europäische Ethnologie und Politikwissenschaft. Sie schreibt regelmäßig für das Berliner Stadtmagazin Zitty, für die FAS und ZEIT Online. 2013 erschien ihr Debütroman Tigermilch, der in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt wurde.

Moderation: Martin Maria Schwarz, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur

 In Kooperation mit der Luise-Büchner-Gesellschaft

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren