Abgesagt - diese Veranstaltung findet nicht statt.

Di., 24. März, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Buchvorstellung, Lesung

Eintritt 6 € / ermäßigt 4 €

John von Düffel - Der brennende See

Ein Generationenroman zum brennenden Thema unserer Zeit

Hannah, Tochter eines Schriftstellers, kehrt nach dem Tod ihres Vaters in die Stadt ihrer Kindheit zurück. An seinem Erbe ist sie wenig interessiert, zumal der alleinlebende und verstummte alte Mann ihr wenig hinterlassen hat. Doch als Hannah erste Schritte unternimmt, die Wohnung des Verstorbenen aufzulösen, findet sie in der Nachttischschublade das Foto einer jungen Frau. Wie nah stand die Unbekannte ihrem Vater? Wer war er wirklich? Bald weiß Hannah: Die junge Frau heißt Julia und kämpft als Fridays-for-Future-Aktivistin um den Erhalt des Sees, in dem Hannahs Vater täglich schwamm. Doch Julia tut dies nicht nur aus politischer Überzeugung. Ihr Geheimnis ist ein anderes: Sie behauptet, die wahre Tochter des Schriftstellers zu sein …


John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren, er arbeitet als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und ist Professor für Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. Seine Werke Vom Wasser, Houwelandt, Wassererzählungen und zuletzt Das Klassenbuch wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.


Moderation: Ulrich Sonnenschein, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur


Im Rahmen des Literaturfestivals literaTurm 2020. Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Weitere Informationen und Veranstaltungen auf www.literaturm.de

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

In Kooperation mit

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren