Di., 18. Februar, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung

Eintritt 6 € / ermäßigt 4 €

Jan Costin Wagner - Sommer bei Nacht

Auftakt der neuen Reihe des großen Krimiautors

Die Ermittler Ben Neven und Christian Sandner machen sich auf die Suche nach dem fünfjährigen Jannis. Zeugen erinnern sich, dass ein Mann mit einem Teddybär auf dem Arm das Kind während des Flohmarkts in der Grundschule angesprochen hat. Schnell wird Ben und Christian klar, dass sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten. Und nicht nur das: es scheint einen direkten Zusammenhang mit der nie aufgeklärten Entführung eines weiteren Kindes in Österreich zu geben. Die beiden Polizisten stoßen auf finstere Abgründe.


Jan Costin Wagner verarbeitet in diesem ersten Band seiner neuen Reihe gleich mehrere brisante gegenwärtige Themen und rührt dabei tief an in uns allen schlummernden Ängsten. Doch das Wagnis gelingt – weil Wagner den Spagat zwischen Empathie und Zurückhaltung beherrscht und literarische Kriminalromane schreibt wie kaum jemand sonst.


Jan Costin Wagner, Jahrgang 1972, lebt als Schriftsteller und Musiker in Langen. Seine Romane um den finnischen Ermittler Kimmo Joentaa wurden von der Presse gefeiert, vielfach ausgezeichnet (u. a. Deutscher Krimipreis, Nominierung zum Los Angeles Times Book Prize) und in 14 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien Sakari lernt, durch Wände zu gehen (2017).


Moderation: Martin Maria Schwarz, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur


Der Abend wird aufgezeichnet von hr2-Kultur.

In Kooperation mit

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren