Eine Veranstaltung der jüdischen Kulturwochen

Do., 03. November, 19:00 Uhr

Galerie Kurzweil, Bismarckstraße 133

Gespräch, Lesung

Eintritt 8 € Vorverkauf, 10 € Abendkasse

Dmitrij Kapitelman

"Eine Formalie in Kiew"

Dimitrij Kapitelman wurde 1986 in Kiew geboren und kam mit acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Leipzig und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Im Rahmen der Kulturwochen präsentiert Kapitelman seinen zweiten Roman: „Eine Formalie in Kiew“.

Die Geschichte einer Familie, die einst voller Hoffnung in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen und am Ende ohne jede Heimat dasteht. Erzählt mit dem bittersüßen Humor eines Sohnes, der stoisch versucht, Deutscher zu werden. Als er den deutschen Pass beantragt, gibt es die eine oder andere „Formalie“. Den Protagonisten führt es in seine Geburtsstadt, mit der ihn außer Kindheitserinnerungen nichts mehr verbindet.

8 € Vorverkauf, 10 € Abendkasse www.jg-darmstadt.de, www.ztix.de und an allen öffentlichen Vorverkaufsstellen

Veranstaltungsort ist die Galerie Kurzweil in der Bismarckstraße 133.

Veranstalter Jüdische Gemeinde Darmstadt

In Kooperation mit

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abonnieren