Mi., 22. Januar, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Gespräch, Vortrag

Eintritt frei

Die Ukraine – eine Hoffnung …Ein Reisebericht

Vortrag von Mirek Brei und Hartmut Vinçon (Darmstadt)

Eine Sonderveranstaltung aus aktuellem Anlass

Die Ukraine, der zweitgrößte Staat Europas, wird bei uns wenig wahrgenommen, nur dann, wenn es wie z.B. anlässlich des Reaktorunfalls von Tschernobyl oder während der Euromaidan-Proteste in die Schlagzeilen der Medien gerät. Zwei Mitglieder der Wedekind-Gesellschaft bereisten vor kurzem das Land und berichten über Geschichte und Gegenwart des Landes.
Erinnert wird an eine multiethnische Kulturlandschaft, als Schlachtfeld missbraucht in zwei Weltkriegen, an die Vertreibung und Vernichtung der Polen, an den Holocaust, dem 1,5 Millionen Juden zum Opfer fielen und an die totale Umgestaltung des Landes nach 1945. Erinnert wird schließlich an eine große, in Kiew geborene Dichterin Zuzanna Ginczanka. Der Vortrag dreier ukrainischer Lieder und Photos von der Reise nach Lviv (Lemberg), Ternopil und Iwano-Frankiwsk begleiten den Bericht, der Eindrücke über die politisch-kulturelle Situation in der Westukraine vermitteln möchte.

 

Veranstalter Frank Wedekind-Gesellschaft e. V.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren