Di., 22. Oktober, 19:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Buchvorstellung, Gespräch, Lesung

Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €

Der vorige Sommer und der Sommer davor

Peter Kurzeck

Aus dem Nachlass des großen Schriftstellers, vorgestellt von den Herausgebern

Im siebten Band seiner autobiografisch-poetischen Chronik Das alte Jahrhundert führt uns Peter Kurzeck in einer großen Rückblende in den Sommer 1983 und den Sommer davor. Früh im Juni trampen der Erzähler, Freundin Sibylle und Tochter Carina nach Barjac in Südfrankreich. Sie bleiben ein paar Tage, danach geht es weiter per Autostopp nach Saintes-Maries-de-la-Mer. Ein Buch über den Süden, über Arles, die Camargue mit ihren Pferden, Stieren, Flamingos, den Markt und das Meer. Ein Buch über das Trampen und den Restsommer in Frankfurt, den griechischen Biergarten in Bockenheim, den Ausflug ins Mainfränkische. Ein Buch über fragiles Glück, eingefangen im Blick auf das Alltägliche, das Kurzeck durch seinen einzigartigen Ton zum Leuchten bringt.

Peter Kurzeck, geboren 1943 in Böhmen, aufgewachsen in Staufenberg bei Gießen. Später lebte er in Frankfurt am Main und Uzés. Ab 1992 schrieb er an der autobiografischen Romanfolge Das alte Jahrhundert. Zahlreiche Literaturpreise, darunter Alfred-Döblin- und Robert-Gernhardt-Preis. Peter Kurzeck starb 2013 in Frankfurt am Main.

Die beiden Herausgeber Rudi Deuble und Alexander Losse stellen an diesem Abend dieses nachgelassene Werk von Peter Kurzeck vor.

Moderation: Ulrich Sonnenschein, Literaturredakteur und -kritiker bei hr2-Kultur

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren