Do., 02. April, 19:30 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Gespräch, Vortrag

Eintritt frei

Bewegung und Körperlichkeit. Frank Wedekind und der Film

Vortrag: Prof. Dr. Johannes Pankau

Frank Wedekind war kein Filmautor, aber seine Dramatik nahm formal wie inhaltlich wesentliche Elemente des Filmischen vorweg. Der Dramatiker verfolgte die rasante Entwicklung des Stummfilms mit großem Interesse.

Der Vortrag zeigt anhand markanter Filmausschnitte, inwiefern er auf die weitere Entwicklung des Films einwirkte. In Abkehr von einem mimetischen Naturalismus konstruierte er eine neue Figurenpsychologie – modellhaft realisiert z. B. in der Lulu-Gestalt. An dieser ebenso modernen wie archaischen Figur arbeiteten sich innovative Film-Regisseure produktiv bis heute ab.

An Hand G.W. Pabsts stilbildender Stummfilm-Version „Die Büchse der Pandora“ (1929) mit Louise Brooks als Lulu werden populäre mediale Weiblichkeitsmythen vorgestellt.

 

Veranstalter Frank Wedekind-Gesellschaft e. V.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abbonieren