Startseite – Literaturhaus Darmstadt

Liebe Freundinnen,
Freunde der Literatur und des guten Geschmacks,

wer im Synonym-Wörterbuch das Wort „Geschmack“ nachschlägt, findet unzählige Bedeutungen und Verweise. Gaumen, Zunge, Neigung, Vorliebe, Bildung, Lebensart, Zeitgeschmack, Strömung, Darstellungsweise, usw ... Machen Sie sich einmal dieses Vergnügen.

Ernährung ist zu einem politischen und auch wissenschaftlichen Thema geworden. Die Fernsehprogramme quellen über vor Kochsendungen, die Anzahl der Kochrezepte im Internet ist uferlos. Dennoch gibt es bislang kein Programm, das sich mit Literatur und Geschmacksinn beschäftigt. Und das, obwohl es so viele Romane und Erzählungen gibt, die sich genau damit beschäftigen und im Leser berauschende Sinneseindrücke auslösen.

In unserem Programm geht es darum, wie Sprachkunst den wahren Geschmack ausmacht, um den Kochberuf als Aufstiegsmöglichkeit, um Beobachtungen im Restaurant, italienische Kochliteratur und Musik, die sich mit Essen und Trinken beschäftigt. Um Apfelwein, Mord, Teegenuss und um Biografien. Und es gibt jeweils zu den einzelnen Abenden passend spezielle Köstlichkeiten zu essen und zu trinken. Ideengeber, Co-Kurator und Moderator an den Abenden ist Martin Maria Schwarz. Man kennt ihn von hr2kultur, meist morgens zwischen 6 und 10 Uhr zu hören. Kenner der kulinarischen Szene Deutschlands, vor allem aber Hessens.

Wie üblich haben wir Kooperationen mit der Kunsthalle, Luise-Büchner-Gesellschaft und der Società Dante Alighieri Comitato di Darmstadt e. V. Am Freitag, 8. September feiern wir unser beliebtes Kulturfest im und vor dem Haus, das „Buch des Monats“ lädt die diesjährige Leipziger Buchpreisträgerin ein und zum Abschluss des Jahres stellen die unabhän­gigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbücher vor.

Wir freuen uns auf abwechslungsreiche, in jeder Hinsicht geschmackvolle Abende,

Ihre Adrienne Schneider

Ausstellungen im Schauraum

Im Schauraum des Literaturhauses Darmstadt kooperieren die Darmstädter Tage für Fotografie seit 2014 mit lokalen Initiativen und Einrichten, um regelmäßig Ausstellungen zu realisieren. Der Fokus liegt dabei auf der Präsentation lokaler Fotografen und der Bearbeitung von Themen, die für die Stadt Darmstadt relevant sind. Während des Festivals ist der Schauraum ein wichtiger Ausstellungsort für das Rahmenprogramm.

Vom Dienstag, 24. Oktober  bis Mitte Januar 2018 präsentieren wir die Ausstellung

"Frauen und ihr Beruf - gestern und heute"

Fotos: Links ein Portrait der ersten DiplomIngenieurin in Deutschland. Rechts; Foto aus der Serie von Britta Hüning.

Eine Ausstellung von Britta Hüning in Kooperation mit der Luise-Büchner-Bibliothek & Luise Büchner-Gesellschaft e.V.

Die Ausstellung ist im Kontext des Jubiläums 150 Jahre Alicenvereine entstanden. Schon vor 150 Jahren gründete Luise Büchner zusammen mit Prinzessin Alice von Hessen und bei Rhein mehrere Frauenvereine zur Förderung der beruflichen Bildung und Ausbildung von Frauen. Die Ausstellung zeigt berufstätige Frauen aus Darmstadt damals und heute.

Über Britta Hüning: "Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf den Menschen - deren Individualität und Stärken heraus zu kitzeln, ist meine Triebfeder." 1973 in Leverkusen geboren, Ausbildung zur Fotografin, Studium an der h_da Darmstadt, seit 2003 als freiberufliche Fotografin in Darmstadt tätig.

Kontakt: www.fotorismus.de

Die Ausstellung ist zu den Veranstaltungen im Foyer des Literaturhauses Darmstadt geöffnet.